Anmeldeformular, Datenschutz & AGB

Hier könnt Ihr euch zu den Schnupperstunden, allen Kursen und Workshops anmelden. 

Der Teilnehmer erhält eine Ausfertigung der AGB und Datenschutzerklärung per e-mail für seine Unterlagen. 

Vorab sind die AGB und die Datenschutzerklärung auf dieser Webseite zu lesen. 

Mit der Anmeldung zum Kurs/Workshop akzeptiert der Teilnehmer automatisch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Indem Sie am Kurs teilnehmen, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.













AGB Eltern-Kind-Kurs und Kleinkindworkshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Kurs

 Teilnahmebedingungen: Ab dem Datum der Kurszusage gilt die Anmeldung als bestätigt und angenommen, falls nicht 2 Wochen vor Kursbeginn eine schriftliche Absage durch den Teilnehmer erfolgt.

 Anmeldung und Zahlung: Die Anmeldung zum Kurs erfolgt verbindlich über Email, postalisch oder persönlich. Die Rechnung wird direkt mit der Anmeldebestätigung per E-Mail verschickt. Die Kursgebühr ist spätestens vor Kursbeginn vollständig zu entrichten.

 Kursdurchführung: Die Termine für den Kurs werden vorher bekannt gegeben. Die Anmeldungen werden vorbehaltlich des Zustandekommens eines Kurses entgegengenommen.

Ein Kurs kommt zustande, wenn sich bis zum Kursbeginn 5 Teilnehmer angemeldet haben.

Kommt ein Kurs nicht zustande, wird die Anmeldung gegenstandslos; schon gezahlte Kursgebühren werden erstattet.

Weitere Ansprüche kann der Teilnehmer gegenüber mir nicht geltend machen.

Der Kursstart wird ggf. nach Absprache verschoben, bis der Kurs die Mindestteilnehmerzahl aufweist.

Fallen aus Gründen wie z.B. Krankheit einzelne Kursstunden aus, werden diese nach Absprache mit den Teilnehmern nachgeholt.

Ist dies nicht möglich, erfolgt eine anteilige Erstattung der Kursgebühr.

Von Ihnen versäumte Stunden können regulär nicht nachgeholt werden. Je nach Teilnehmeranzahl ist es aber gelegentlich möglich, sprechen Sie mich gerne darauf an.

Erkrankt ein Teilnehmer im laufenden Kurs längerfristig und legt ein entsprechendes ärztliches Attest vor, können Nachholtermine nach Rücksprache mit der Kursleitung abgesprochen und vereinbart werden, alternativ kann eine Anrechnung oder Rückerstattung von Kursgebühren beantragt werden.

 Haftungsausschluss: Jeder Teilnehmer bzw. sein gesetzlicher Vertreter haftet nach den Bestimmungen des bürgerlichen Rechts für die von ihm verursachten Schäden.

Die Kinder unterliegen der Aufsichtspflicht der Begleitperson.

 Datenschutz: Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Anmeldung zum Kurs erhoben werden, werden vertraulich behandelt und ausschließlich für die Organisation und Durchführung des Kurses verwendet. Nähere Erklärungen dazu in der Datenschutzerklärung.

 Bild- und Tonmaterial: Während des Babykurses können Fotos oder Videos zu Dokumentationszwecken aufgenommen werden. Die Teilnehmer werden bei Veröffentlichung unkenntlich gemacht. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass dieses Material zu Werbe- und Informationszwecken verwendet werden kann, sofern keine schriftliche Ablehnung erfolgt.

 Rücktritt und Stornierung: Ein Rücktritt von der Teilnahme am Kurs ist bis 2 Wochen vor Kursbeginn kostenfrei möglich. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen, behalte ich mir vor, eine Stornogebühr in Höhe von 50% in Rechnung zu stellen. 

 Änderungen der AGB: Diese AGB können von Christina von Waaden jederzeit geändert werden. Die Teilnehmer werden über Änderungen rechtzeitig informiert. Die aktuelle Version wird Ihnen per Email zur Verfügung gestellt.

Mit der Anmeldung zum Kurs akzeptieren die Teilnehmer automatisch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bei Fragen zu den AGB stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Datenschutzerklärung Eltern-Kind-Kurs & Kleinkindworkshop

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Teilnahme am Kurs.

 Verntwortlicher: Natascha Fastenau ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

 Erhebung und Verwendung von Daten: Zur Organisation und Durchführung des Kurses erheben und verwenden wir folgende personenbezogene Daten:

  • Name und Kontaktdaten der Eltern oder Erziehungsberechtigten

  • Name und Geburtsdatum des Babys

 Zwecke der Datenverarbeitung: Die erhobenen Daten werden ausschließlich für folgende Zwecke verwendet:

  • Organisation und Durchführung des Kurses

  • Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit dem Kurs

  • Erfüllung gesetzlicher Anforderungen

 Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und/oder zur Erfüllung eines Vertrags gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 Datenweitergabe: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Durchführung des Kurses oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich.

 Speicherdauer: Ich speichere Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es für die Durchführung des Kurses erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 Ihre Rechte: Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte kontaktieren Sie mich hierfür unter christina-zbh@gmx.de oder per WhatsApp an 01732118882.

 Beschwerderecht: Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

 Änderungen der Datenschutzerklärung: Diese Datenschutzerklärung kann von Christina von Waaden jederzeit geändert werden. Die aktuelle Version wird Ihnen per Email zur Verfügung gestellt.

Indem Sie am Kurs teilnehmen, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung einverstanden.

Bei Fragen zu der Datenschutzerklärung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

AGB Kita-Workshop als Veranstaltung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 Teilnahmebedingungen: Ab dem Datum der Zusage gilt die Anmeldung als bestätigt und angenommen, falls nicht 4 Wochen vor Workshopbeginn eine schriftliche Absage durch den Auftraggeber erfolgt.

 Anmeldung und Zahlung: Die Anmeldung zum Kita Workshop erfolgt verbindlich über Email oder postalisch. Die Gebühr ist bis spätestens eine Woche vor der Veranstaltung zu zahlen.

 Workshopdurchführung: Fällt aus Gründen wie z.B. Krankheit der Kita Workshop aus, wird dieser nach Absprache mit den Teilnehmern nachgeholt. Ist dies nicht möglich, erfolgt eine vollständige Erstattung der Gebühr.

Der Termin für den Workshop wird vorher bekannt gegeben. Die Anmeldungen werden vorbehaltlich des Zustandekommens des Workshops entgegengenommen.

Ein Workshop kommt zustande, wenn sich bis zum Kursbeginn die Mindestteilnehmerzahl angemeldet hat.

Kommt ein Workshop nicht zustande, wird die Anmeldung gegenstandslos; schon gezahlte Gebühren werden erstattet.

Weitere Ansprüche kann der Teilnehmer gegenüber mir nicht geltend machen.

Der Workshopstart wird ggf. nach Absprache verschoben, bis der Workshop die Mindestteilnehmerzahl aufweist.

 Haftungsausschluss: Jeder Teilnehmer bzw. sein gesetzlicher Vertreter haftet nach den Bestimmungen des bürgerlichen Rechts für die von ihm verursachten Schäden.

 Datenschutz: Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Anmeldung zum Kita Workshop erhoben werden, werden vertraulich behandelt und ausschließlich für die Organisation und Durchführung des Workshops verwendet. Nähere Erklärungen dazu in der Datenschutzerklärung.

 Bild- und Tonmaterial: Während des Workshops werden Fotos oder Videos zu Dokumentationszwecken aufgenommen. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass dieses Material zu Werbe- und Informationszwecken verwendet werden kann, sofern keine schriftliche Ablehnung erfolgt.

 Rücktritt und Stornierung: Ein Rücktritt von der Teilnahme am Workshop ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen, behalte ich mir vor, eine Stornogebühr in Höhe von 25% in Rechnung zu stellen. Sofern der Teilnehmer eine geeignete Vertretung findet, entstehen keine Kosten für den ursprünglichen Teilnehmer.

Erkrankt ein Teilnehmer und legt ein entsprechendes ärztliches Attest vor, kann ein Nachholtermin mit Christina von Waaden abgesprochen und vereinbart werden, alternativ kann eine Rückerstattung beantragt werden.

 Änderungen der AGB: Diese AGB können von Christina von Waaden jederzeit geändert werden. Die Teilnehmer werden über Änderungen rechtzeitig informiert.

Mit der Auftragserteilung für den Kita Workshop akzeptieren die Teilnehmer automatisch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bei Fragen zu den AGB stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

AGB Kita-Workshop als Inhouse-Veranstaltung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 Teilnahmebedingungen: Ab dem Datum der Zusage gilt die Anmeldung als bestätigt und angenommen, falls nicht 4 Wochen vor Workshopbeginn eine schriftliche Absage durch den Auftraggeber erfolgt.

 Anmeldung und Zahlung: Die Anmeldung zum Kita Workshop erfolgt verbindlich über Email oder postalisch. 

 Workshopdurchführung: Der Termin für den Workshop wird vorher abgesprochen.

Fällt aus Gründen wie z.B. Krankheit der Kita Workshop aus, wird dieser nach Absprache mit dem Auftraggeber nachgeholt.

Ist dies nicht möglich, erfolgt eine vollständige Erstattung der Gebühr.

 Haftungsausschluss: Jeder Teilnehmer bzw. sein gesetzlicher Vertreter haftet nach den Bestimmungen des bürgerlichen Rechts für die von ihm verursachten Schäden.

 Datenschutz: Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Anmeldung zum Kita Workshop erhoben werden, werden vertraulich behandelt und ausschließlich für die Organisation und Durchführung des Workshops verwendet. Nähere Erklärungen dazu in der Datenschutzerklärung.

 Bild- und Tonmaterial: Während des Workshops werden Fotos oder Videos zu Dokumentationszwecken aufgenommen. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass dieses Material zu Werbe- und Informationszwecken verwendet werden kann, sofern keine schriftliche Ablehnung erfolgt.

 Rücktritt und Stornierung: Ein Rücktritt von der Teilnahme am Workshop ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Bei späterem Rücktritt, wird ein neuer Termin angestrebt. Sollte es zu keiner Einigung kommen, wird die bereits gezahlte Gebühr zurücküberwiesen.

 Sonderbedingungen Zertifizierung:

- Teilnahme des Kita- Personals an der eintägigen Veranstaltung "Kindergebärden in Kita und Krippe", an der mindestens 80% der gesamten Belegschaft zu 100% teilgenommen hat

- Teilnahmme an einer zusätzlichen Begleitung der Kita und des Kitapersonals durch Christina von Waaden in einem Umfang von mindestens 10 Beratungsstunden innerhalb von 6 Monaten

- sowie der Umsetzung der Gebärdenkommunikation nach "Zauberhafte Babyhände" im pädagogischen Alltag oder der Integration eines regelmäßig stattfindenden kostenpflichtigen Eltern- Kind- Angebotes durch Christina von Waaden

- Das Zertifikat wird kostenfrei ausgestellt. Auf Wunsch kann ein Zertifizierungsschild für die Einrichtung gegen eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 99€ zzgl. Versandkosten ausgestellt werden. Die Rechnungsstellung und Übergabe erfolgen durch Kelly Malottke per Post oder persönlicher Übergabe. Eine Veröffentlichung einer Pressemeldung durch Kelly Malottke wird zugestimmt.

 Änderungen der AGB: Diese AGB können von Christina von Waaden jederzeit geändert werden. Die Teilnehmer werden über Änderungen rechtzeitig informiert.

Mit der Auftragserteilung für den Kita Workshop akzeptieren die Teilnehmer automatisch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bei Fragen zu den AGB stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Datenschutzerklärung Kita-Workshop als Veranstaltung

Einwilligung und Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 DSGVO

Der Kunde willigt mit der Auftragserteilung nach Maßgabe der nachfolgenden aufgeführten Bedingungen in die Verarbeitung seiner Daten zu den nachfolgend aufgeführten Bedingungen ein.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher für die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist Christina von Waaden, Berliner Str. 23, 26349 Jade. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist: Christina von Waaden, Berliner Str. 23, 26349 Jade

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wir erheben die Daten, die in der in der Auftragserteilung angegeben wurde, u.a. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Name & PLZ Einrichtung, Anschrift, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk).

Wir erheben Ihre Daten zum Zweck, der Rechnungserstellung und des Versenden eines Newsletters mit den Inhalten zur jeweiligen Veranstaltung an der teilgenommen wird. Für die Verwendung Ihrer Daten besteht die folgenden Rechtsgrundlage:

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung von Aufträgen, z.B. zum Versenden von Auftragserteilung erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs.

1b) DSGVO. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung eingeholt haben, dient Art. 6 Absatz. 1 lit. a EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Wir geben Ihre Daten nur weiter, wenn Sie gemäß Art. 6 Abs.1 lit.a DSGVO hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben; die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes und schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben; wir zur Weitergabe gemäß Art. 6 Abs.1 lit.c DSGVO gesetzlich verpflichtet sind; die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs.1 lit.b DSGVO für die Abwicklung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist.

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht: gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen; gemäß Art.15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen; gemäß Art.16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen; gemäß Art.17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; gemäß Art.18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; gemäß Art.20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren

Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

5. Routinemäßige Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogene nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

6. Widerspruchs- und Widerrufsrecht, Löschungs- und Berichtigungsbegehren

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen und Ihre personenbezogenen Daten löschen bzw. abändern zu lassen. Sind die Daten zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsbegehren sowie der Widerruf bzw. der Widerspruch bezüglich der weitergehenden Nutzung der Daten eventuell an uns erteilter Einwilligungen können wie folgt formlos erklärt werden: per E-Mail: christina-zbh@gmx.de

Datenschutzerklärung Kita-Workshop als Inhouse-Veranstaltung

Einwilligung und Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 DSGVO

Der Kunde willigt mit der Auftragserteilung nach Maßgabe der nachfolgenden aufgeführten Bedingungen in die Verarbeitung seiner Daten zu den nachfolgend aufgeführten Bedingungen ein.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher für die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist Christina von Waaden, Berliner Str. 23, 26349 Jade. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist: Christina von Waaden, Berliner Str. 23, 26349 Jade

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wir erheben die Daten, die in der in der Auftragserteilung angegeben wurde, u.a. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Name & PLZ Einrichtung, Anschrift, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk).

Wir erheben Ihre Daten zum Zweck, der Rechnungserstellung und des Versenden eines Newsletters mit den Inhalten zur jeweiligen Veranstaltung an der teilgenommen wird. Für die Verwendung Ihrer Daten besteht die folgenden Rechtsgrundlage:

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung von Aufträgen, z.B. zum Versenden von Auftragserteilung erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs.

1b) DSGVO. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung eingeholt haben, dient Art. 6 Absatz. 1 lit. a EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Wir geben Ihre Daten nur weiter, wenn Sie gemäß Art. 6 Abs.1 lit.a DSGVO hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben; die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes und schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben; wir zur Weitergabe gemäß Art. 6 Abs.1 lit.c DSGVO gesetzlich verpflichtet sind; die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs.1 lit.b DSGVO für die Abwicklung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist.

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht: gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen; gemäß Art.15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen; gemäß Art.16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen; gemäß Art.17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; gemäß Art.18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; gemäß Art.20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren

Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

5. Routinemäßige Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogene nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

6. Widerspruchs- und Widerrufsrecht, Löschungs- und Berichtigungsbegehren

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen und Ihre personenbezogenen Daten löschen bzw. abändern zu lassen. Sind die Daten zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsbegehren sowie der Widerruf bzw. der Widerspruch bezüglich der weitergehenden Nutzung der Daten eventuell an uns erteilter Einwilligungen können wie folgt formlos erklärt werden: per E-Mail: christina-zbh@gmx.de